| Home  | Sitemap  | Suche  | Impressum/Datenschutz  | Kontakt    


Sprüche vom 15. Veteranentreffen in Schwarzenshof
Thomas war der Teflon von Worbis. (Er ließ nichts anbrennen)
Nach 15 Jahren darf man auch schon mal ins Haus rein fahren (Ralph)
Wenn man über 40 ist, ist jeder schmerzfreie Tag ein Geschenk (Matthias)
Ist jetzt schon Schwarzenshof? Dann gehe ich jetzt zur Party in die Speisekammer. (Johannes)

Der Karoraucher

 

Der Karoraucher ist betrübt,

dieweil er ist nicht sehr beliebt.

Er raucht und hustet vor sich hin,

nach anderem steht ihm nicht der Sinn.

So denken leider viel zu viele,

doch er, er strebt nach höh'rem Ziele.

Der Rauch der weht, die Karo brennt,

der Dunst ihn von den Schwätzern trennt.

Auf diese Art allein gelassen,

kann er sich mit sich selbst befassen,

und Fragen die das Sein berühren

werden ihn alsbald verführen

zu der Erkenntnis hohen Schluss:

"Beliebt zu sein ist nicht so wichtig!"

Dies macht ihm die Betrübnis nichtig.

 

Ralph & Matthias (1984)

Geschrieben an der Bar des Kulturzentrums Lobeda-West

Anlass war ein Barkeeper, der seinen Job hasste und lieber Profi-Bodybuilder geworden wäre


Damentoilette

Warum Sie mal unbedingt auf der Damentoilette nachsehen sollten mehr...

 


Sprüche vom 14. Veteranentreffen in Schwarzenshof
Ich habe Matthias solange nicht gesehen, da darf ich auch mal Heiko zu ihm sagen (Ralph)
Wer damals eine 80 MB Festplatte hatte durfte die Hose offen tragen und wurde trotzdem noch gegrüßt (Ralph)

Sprüche vom 13. Veteranentreffen in Schwarzenshof
Iiiih, Du trinkst Wasser? Da ficken doch die Fische drin.
Das vernimmt sich im Alter.

Sprüche vom 12. Veteranentreffen in Schwarzenshof
Henriette zu Konrad bei abendlichen Gesellschaftsspielen: "Ich habe auch nicht geheult, als ich gewonnen habe!"
Diverse fast 40-Jährige: "Mir fällt gerade der Name nicht ein!"

Seitenanfang



Letzte Änderung: 09.03.2008 Copyright © 2004 Druckansicht